CREABETON BAUSTOFF AG, über 6'300 Artikel aus Beton. 3'500 Artikel direkt ab Lager, 1'900 Artikel kurzfristig lieferbar.

Leistungserklärungen

Seit 2014 ist das Bauproduktegesetz (BPG) und die Bauprodukteverordnung (BPV) in Kraft. Damit müssen Hersteller von Produkten bei denen eine harmonisierte europäische Norm (hEN) vorliegt, eine Leistungserklärung erstellen.
Leistungserklärungen auf einen Blick auf Betonhintergrund.

Welche hEN für welche Produkte es im Bauwesen gibt, ist auf der Normenliste der switec ersichtlich. Für ein Produkt, bei dem es keine hEN gibt, darf gemäss BPG keine Leistungserklärung erstellt werden.

Welchen Zweck erfüllt die Leistungserklärung?

Die Philosophie der Bauprodukte-Gesetzgebung basiert auf der Idee, dass der Hersteller definiert, was sein Produkt kann und der Verwender dann aufgrund der Angaben in den Leistungserklärungen das Produkt sucht, welches «seine» Anforderungen erfüllt. Das Bundesamt für Bauten und Logistik definiert die Anwendung des BPG / BPV für den Verwender wie folgt:

Der Verwender, also auch die Planer, sollte deshalb solche Bauprodukte ausschreiben, die für die vorgesehene Verwendung benötigte Leistungen auch aufweisen. Die Leistungen der »wesentlichen Merkmale» eines Bauprodukts sollten dabei gemäss den entsprechenden europäischen Normen ausgeschrieben werden.

Im Unterschied zu den SIA-Normen geben die europäischen Normen nur sehr wenige konkrete Anforderungen vor und diese meist nur in Klassen. Sie bestimmen einzig die «wesentlichen Merkmale», zu welchen der Hersteller die Leistungskennwerte seines Produktes deklarieren muss. Damit diese Leistungskennwerte vergleichbar sind, geben die europäischen Normen die anzuwendenden Prüfungen vor.

Pflichten für Hersteller und Kunde

Der Hersteller hat die Pflicht die Leistungen seines Produktes auf der Leistungserklärung zu deklarieren, wobei er einzelne Leistungswerte auch als «NPD» (no performance determined = keine Leistung festgestellt) deklarieren kann. Für den Kunden ist aus der Leistungserklärung ersichtlich für welchen Einsatz das entsprechende Produkt hergestellt wurde. Der Kunde ist damit in der Lage (und hat die Pflicht), dasjenige Produkt auszuwählen, welches «seine» Anforderungen aufgrund der angegebenen Leistungskennwerte erfüllt.

Über das Bauproduktegesetz gelten somit für den Hersteller (und auch den Händler) für sein Produkt die Vorgaben und Anforderungen der europäischen Normen vor den SIA-Normen. Beispiel: Für die Masstoleranzen gilt bei Betonfertigteilen die EN 13369 und nicht die SIA 414.

Wo finde ich die Leistungserklärungen?

In der Preisliste ist ersichtlich, bei welchem Produkt eine europäische Norm und damit auch eine Leistungserklärung vorliegt. Im Onlinekatalog creabeton-baustoff.ch finden Sie direkt beim Produkt den Link auf unser Leistungserklärungs-Portal.

Anleitung wie die Leistungserklärungen gefunden werden können.