Beton Hintergrund

CREABETON BAUSTOFF AG, über 6'300 Artikel aus Beton. 3'500 Artikel direkt ab Lager, 1'900 Artikel kurzfristig lieferbar.

Kleinmengen und Nachlieferungen innert kürzester Zeit

Wenn’s eilt ist die Kombination von acht regionalen Abholstandorten und dem täglichen Sammeltransport unschlagbar. Wartezeiten auf der Baustelle werden mit diesem Service massiv verkürzt.
Sammler bereit zur Abfahrt auf Baustellen.

5 Uhr morgens verlässt LKW Chauffeur Beni Theiler das Areal der CREABETON BAUSTOFF AG im Rotzloch, Stansstad, für die Tour durch die Schweiz. Total sind es acht Stopps, die er täglich in der identischen Reihenfolge und zur gleichen Zeit anfährt. Was er auf seiner Ladefläche wohin transportieren muss, plant und koordiniert für ihn die hauseigene Logistikabteilung im Bohler, Rickenbach LU.

Sammeltransport-Tour der CERABETON BAUSTOFF AG.

Grundsätzlich liefert CREABETON über die Hälfte aller Bestellungen direkt auf die Baustelle des Kunden – dies mit der eigenen Fahrzeugflotte, damit die Kundenanforderungen und Termine flexibel und effizient erfüllt werden können.

Wenn der Kunde aber Kleinmengen oder eine Expressnachlieferung benötigt, sind die Wege oft zu lang. Er kann Zeit sparen, indem er die Betonprodukte direkt am nahegelegenen Standort abholt. Dass dabei nicht jeder Standort alle 6300 Artikel aus dem CREABETON Sortiment am Lager führen kann, ist schnell klar. Mit dieser Tatsache fand sich die CREABETON BAUSTOFF AG aber nicht einfach so ab und so wurde der Sammeltransport ins Leben gerufen. Der Vorteil für die Kunden liegt klar auf der Hand: Dank der täglichen internen Warenverschiebung stehen die bestellten Produkte innert 24 Stunden am nächstgelegenen Standort zur Abholung bereit. Und dies ohne zusätzliche Transportkosten für den Kunden. «Wenn ein Kunde merkt, dass etwas auf der Baustelle fehlt oder die Menge nicht ausreicht, dann kann er dies kurzfristig nachbestellen und am nächstgelegenen Standort abholen – um den Rest kümmern wir uns», erklärt Marcel Schüpfer, Leiter Transporte und Disposition der CREABETON BAUSTOFF AG. «Unsere Logistik kann dank dem Sammeltransport die Fuhren effizient planen und den LKW optimal auslasten. Dadurch werden Ressourcen geschont und Emissionen vermindert.»

Übergabe ist erfolgt und nun auch der Lieferschein. Jetzt kann es losgehen auf die Baustelle.

Um 07.30 Uhr trifft der Sammler-LKW in Flawil ein. Mit dem Abholschein in der Hand empfängt der Gartenbauer seine am Vortag bestellte Ware – Blockstufen, die er kurzfristig für das Umgebungsprojekt eines treuen Kunden benötigt. Die Stufen werden direkt ab dem LKW auf das Kundenfahrzeug umgeladen. Und schon geht’s für Beni weiter zum Abholstandort Bremgarten. Die Ankunftszeiten an den einzelnen Standorten sind genau getaktet. Die Route des Sammeltransporters ist exakt so geplant, dass Stosszeiten im Verkehr vermieden werden und der LKW nur selten im Stau stecken bleibt. Sollte der Chauffeur dennoch auf Stau oder einen Unfall treffen, meldet der Chauffeur die mögliche Verzögerung umgehend seinem Disponenten in Rickenbach. Dieser informiert dann den Kunden und den Abholstandort über die Verschiebung der Ankunftszeit.

Schaltzentrale im Bohler

Ein Transport beginnt grundsätzlich immer mit der akribischen Planung in der hauseigenen Logistikabteilung am Standort Rickenbach. Die Kundenzufriedenheit steht beim Dispo- und Logistikcenter der CREABETON BAUSTOFF AG an oberster Stelle. Durch minutiöse Planung, einen optimalen Fahrzeugpark, hohe Flexibilität, Servicebereitschaft und dank langjähriger Erfahrung, findet sich für jeden Kundenwunsch schnell und einfach die passende Lösung. Der Bohler, der letzte Zwischenstopp, ist auch das Herz des Sammeltransportes. Im Bohler, Rickenbach LU sitzt Beni’s Disponent, der das morgige Programm und die Papiere bereits vorbereitet hat. Gegen 16 Uhr endet die tägliche Sammeltransport-Route von Beni Theiler dort, wo sie begonnen hat: am CREABETON Standort im Rotzloch, Stansstad.

«Es ist schön, jeden Tag mit meinem modernen LKW auf der Strasse unterwegs zu sein. Klar, ist es jeden Tag die gleiche Strecke, aber langweilig wird mir trotzdem nicht. Ausserdem kann ich mich zu 100 Prozent auf unsere Dispo verlassen, denn wenn es mal Stau hat, weiss ich genau, wo ich ausweichen kann und informiere dann entsprechend schnell.», Beni Theiler, Chauffeur CREABETON BAUSTOFF AG.

Chauffeur bei der CREABETON BAUSTOFF AG